Branchenlösungen Industriebau


Flughafenterminals

Interims-Busgate Flughafen Frankfurt

Interimsbusgate Flughafen Frankfurt
Interimsbusgate Flughafen Frankfurt
Interimsbusgate Flughafen Frankfurt
Interimsbusgate Flughafen Frankfurt
Interimsbusgate Flughafen Frankfurt
Interimsbusgate Flughafen Frankfurt

Im Zuge der Neugestaltung des Flugsteiges B am Frankfurter Flughafen wurde für die Zeit des Aus- und Umbaus eine Anbindung in westlicher und südlicher Richtung benötigt. dip realisierte das Projekt innerhalb von 6 Monaten im Jahr 2007.

Das Interims-Busgate diente als Warte- und Boardingbereich für Fluggäste und gewährleistete den für einen internationalen Flughafen entsprechenden Komfort und optimalen Passagier-Service auch in der Übergangszeit. Über zwei Verbindungsbrücken mit Treppenanlagen und Aufzügen war das Gebäude mit dem Hauptgebäude Terminal 1 verbunden.

Planer: menzel | kossowski Architekten, Darmstadt
Umsetzungszeitraum: 2007
Geschossfläche: 1.400 qm
Fassade: geschlossene Kassettenwand / Bauprofilglas

Industriehallen

Coil-Lagerhalle LMK, Köln-Niehl

Coillagerhalle Lmk, Köln-Niehl
Coillagerhalle Lmk, Köln-Niehl
Coillagerhalle Lmk, Köln-Niehl
Coillagerhalle Lmk, Köln-Niehl
Coillagerhalle Lmk, Köln-Niehl
Coillagerhalle Lmk, Köln-Niehl
Coillagerhalle Lmk, Köln-Niehl
Coillagerhalle Lmk, Köln-Niehl

Im Auftrag der LMK Logistikmagazin GmbH errichtete dip 1998 innerhalb von vier Monaten eine neue Coillagerhalle im Kölner Norden. Hier werden sogenannte Coils, Bandstahlrollen mit einem Gewicht von bis zu 40 Tonnen, vor der Auslieferung an die weiterverarbeitende Automobilindustrie zwischengelagert.

Die Halle ruht auf Köcherfundamenten. Die tragende Konstruktion wurde mit Stahlstützen in einem Raster von 10 x 40 Metern und mit Stahlfachwerkbindern von 40 Metern Spannweite gebaut. Der Hallenboden besteht aus Verbundsteinpflaster.

Planer: dip | Deutsche Industrie- und Parkhausbau GmbH
Umsetzungszeitraum: 1998
Geschossfläche: 6.000 qm
Fassade: Stahlkassetten und beidseitig verzinkte Wärmedämmung / Trapezbleche / Lichtbänder

Handels-und Freizeitbauten

Ford-Autohaus, Dillingen

Ford-Autohaus, Dillingen

Um die Arbeitsabläufe der Ford Central-Garage in Dillingen zu optimieren, sollten die auf den Ort verteilten Gschäftsbereiche Neuwagenpräsentation, Werkstattservice und Gebrauchtwagenverkauf in einer einzigen neuen Betriebsanlage zusammengefasst werden. Nach nur sechs Monaten Bauzeit konnte dip den Neubau 1998 schlüsselfertig übergeben.

Die attraktive Gestaltung in Stahl und Glas und die helle Atmosphäre fördern nachweislich die Besucherfrequenz und den Verkauf.

Planer: Papadopoulos Associates, München
Umsetzungszeitraum: 1997-1998
Geschossfläche: 2.060 qm
Fassade: Sandwich-Paneel-Fassade / Pfosten-Riegel-Konstruktion der Alu-Fensterfassade

Spiel- und Bowlingcenter, Metzingen

Spiel- und Bowlingcenter, Metzingen
Spiel- und Bowlingcenter, Metzingen
Spiel- und Bowlingcenter, Metzingen
Spiel- und Bowlingcenter, Metzingen
Spiel- und Bowlingcenter, Metzingen

Das 2005 fertiggestellte, dreigeschossige Gebäude beherbergt neben 14 Bowlingbahnen und verschiedenen Spielstätten einen Gastronomiebereich, einen großen Veranstaltungsraum, im Untergeschoss eine öffentliche Tiefgarage mit 100 Stellplätzen und zwei Wohnungen im Dachgeschoss.

Die Erschließung des Gebäudes erfolgt über einen zentralen Kern mit Treppenhaus und einer Aufzugsanlage.

Planer: Jörg Seidenspinner, Metzingen
Umsetzungszeitraum: 2005
Geschossfläche: 15.750 qm
Fassade: Stahlblechkassetten mit außenliegender Aluminium-Welle