Parkhaus Am Finanzamt in Detmold eröffnet

443 Parkplätze auf acht Halbebenen bietet das neue, barrierefreie Parkhaus am Finanzamt Detmold. Vor allem Besucher des angrenzenden Klinikums und eines Ärztehauses nutzen das Parkhaus. Studien zeigen, dass bei diesem Personenkreis aufgrund einer möglichen Emotionalisierung die Unfallgefahr im Parkhaus besonders hoch ist. Durch die Anwendung der ADAC Richtlinien für benutzerfreundliche Parkhäuser wird diesen Erfordernissen Rechnung getragen.

Besonders hervorzuheben sind die mit 2,7 m überdurchschnittlich breiten Stellplätze und die gute Ausleuchtung aller Bereiche des Bauwerks. Darüber hinaus sorgen ein Notrufsystem und die Vermeidung von Angsträumen für Sicherheit. Technisch bereits vorgesehen ist, die Belegungszahlen direkt über das Internet abrufbar zu machen. Somit können die Besucher vor Fahrtantritt die Parkmöglichkeiten prüfen.

Für die Gestaltung ist das renommierte Planungsbüro brüchner-hüttemann verantwortlich. Dieses kann bereits auf mehrere erfolgreich realisierte Parkhausplanungen verweisen. Hauptgestaltungsmerkmal ist die perforierte Ziegelfassade, die handwerklich anspruchsvoll umgesetzt wurde. Ihr heller Farbton passt perfekt zur Sandsteinfassade des angrenzenden Finanzamts. Die Durchlässe im Mauerwerk ermöglichen den erforderlichen Luftaustausch. Zusätzlich lassen sie Tageslicht ins Gebäude.

Mehr Informationen zum Parkhaus

Datum
31. Dezember 2017
Thema