I/D Cologne Parkhaus

I/D Cologne – das neue Quartier im Kölner Schanzenviertel – schafft Raum für circa 7.000 Arbeitsplätze. Bis 2026 entstehen elf Gebäude mit rund 160.000 m² Bruttogeschossfläche. dip übergab das hochmoderne Parkhaus mit circa 900 Stellplätzen termingerecht der Art-Invest Real Estate und OSMAB Holding AG.

Die West- und Ost-Fassaden bilden mit rund 5.000 teils immergrünen Schling- und Kletterpflanzen auf 2.000 m² eine der größten Fassadenbegrünungen Deutschlands. Die Bewässerung erfolgt mit gesammeltem Regenwasser über ein automatisiertes, ressourcenschonendes Bewässerungssystem. Klinkerfassaden an den Giebelseiten greifen mit stilisierten „Fenstern“ aus Streckmetall die industriell geprägte Nachbarschaftsbebauung auf.

23.100

qm Geschossfläche

896

Stellplätze

24

E-Ladestationen

Das innovative Parkhaus trumpft auf mit einem zukunftsträchtigen Sicherheitskonzept, kontaktlosen Bezahlsystemen mittels Kennzeichenerkennung und zusätzlichen E-Ladestationen. Zum Sicherheitskonzept zählen neben einer flächendeckenden Kamera-Überwachung und mehreren Notrufknöpfen auch die helle Beleuchtung, die mittlerweile zu den Grundvoraussetzungen neuer Parkhausbauten zählt.

„Das Gebäude ist ein weiterer Schritt zur städtebaulichen Aufwertung des Viertels. Es bietet alles, was einen Aufenthalt bequem und angenehm macht. Mit seiner attraktiven und richtungsweisenden Gestaltung sowie dem detailliert durchdachten Sicherheitskonzept setzt es zweifellos Maßstäbe in der Bauwirtschaft.“
Arne Hilbert, Geschäftsführer der Art-Invest Real Estate

Baujahr

2020

Planungsbüros

KMH Architekten PartGmbB,
slapa oberholz pszczulny architekten

Visualisierung

slapa oberholz pszczulny architekten

Fotografie

Art-Invest OSMAB Projekt GmbH,
Andre Emmerich